Dispositionskredit (Dispo) – für Ihre persönliche Disposition

Der Dispositionskredit umgangssprachlich auch "Dispo" genannt ist eigentlich nur eine laufende Überziehung des privaten Girokontos ohne feste Rückzahlungsvereinbarung. Der Kredit wird von der Bank zur Verfügung gestellt und beträgt normalerweise das zwei- bis Dreifache der festen monatlichen Geldeingänge.

Vorteile sind hier, der schnelle Zugriff auf das Geld, da hier keine Anträge ausgefüllt werden müssen und das gänzlich auf Sicherheiten verzichtet wird. Die Bank verzinst täglich mit ca. 10% - 14% effektivem Jahreszins, damit ist der Dispositionskredit einer der teuersten Kredite auf dem Markt. Die Rückzahlung wird vom Kontoinhaber selbst bestimmt und muss nicht in regelmäßigen Raten erfolgen. Bei verringertem oder fehlendem Geldeingang kann die Bank den Dispositionskredit jederzeit kündigen. Aufgrund der hohen Zinsen sollte man den Kredit innerhalb von drei Monaten beglichen haben oder aber aus dem Dispositionskredit einen Ratenkredit machen um anfallende Zinsen möglichst gering zu halten.