Flexibel mit dem Abrufkredit

Der Abrufkredit ist die Alternative zum Dispositionskredit. Der Kreditnehmer ist beinahe genau so flexibel, bezahlt aber deutlich weniger Zinsen meist zwischen 6 und 8 Prozent. Der Kreditnehmer kann nach Vereinbarung mit der Bank den gewünschten Kreditbetrag abrufen. Der Kreditbetrag liegt zwischen 5.000 und 50.000 Euro aber nur der tatsächlich benötigte Betrag muss verzinst werden.

Als günstige Alternative ist hier noch das Privatdarlehen zu nennen. Die Rückzahlung des Abrufkredits gestaltet sich flexibel und der Kreditnehmer zahlt nur den Betrag, der im Rahmen seiner Möglichkeiten liegt. Lediglich eine Mindestrate von 2 Prozent des Kreditbetrages muss monatlich getilgt werden. Eine Sondertilgung ist jederzeit möglich, so dass der Abrufkredit für kurzfristige Überbrückungsfinanzierungen durchaus interessant ist. Voraussetzungen für einen Abrufkredit sind die Gehaltszettel des unbefristeten Beschäftigungsverhältnisses und eine positive Schufa-Auskunft.