Flexibel mit dem Abrufdarlehen

Flexibel mit dem Abrufdarlehen
Ähnliche Artikel:
Abrufkredit Priva-Darlehen

Ein Abrufdarlehen ist eine flexible und interessante Finanzierungsalternative zu einem Raten- oder Dispositionskredit. Der Kreditnehmer muss hierbei nur für den tatsächlich in Anspruch genommenen Kreditbetrag Zinsen bezahlen.

Der Kreditbetrag beträgt meist zwischen 5.000 und 50.000 Euro. Der Kreditnehmer schließt beispielsweise mit der Bank einen Vertrag ab über die Summe 50.000 Euro, zahlt aber nur Zinsen für den wirklich benötigten Betrag. Werden also nur 10.000 Euro gebraucht, muss auch nur für diese Zinsen gezahlt werden.

Zugleich ist der Kunde nicht an feste Raten gebunden und zahlt zur Tilgung des Darlehens nur den Betrag, der im Rahmen seiner Möglichkeiten machbar ist. Interessant ist ebenfalls, dass ein Abrufdarlehen deutlich günstiger ist als ein Dispositionskredit oder ein Ratenkredit, so kann man z.B. das Abrufdarlehen zur Tilgung des Dispositionskredits nutzen. An eine Hausbank ist der Kunde im Übrigen nicht gebunden, da für diese Darlehensart kein Girokonto benötigt wird. Bei den Zinsen ist allerdings zu beachten, dass bei steigendem Marktzins die Bank den vereinbarten Zinssatz erhöhen wird.